[Rezension] Bad Prince - Royales Spiel von Jane S. Wonda




Informationen zum Buch


Selfpublisher: Jane S. Wonda
Seiten: 354
Reihe: 1 / 2
Preis: 14,99 €
Übersetzung: -
ISBN: 978-3961118267
Originaltitel: -








Diese Reihe ist mit einem Happy End abgeschlossen.

DER PRINZ
Mir liegt die Welt zu Füßen.
Ich kann jede Frau haben und bekomme alles, was ich will.
Und mir ist stinklangweilig.
Nur waghalsige Autorennen, Risikogeschäfte und das Überschreiten der Legalität stellen für mich noch einen Reiz dar.
Und dann kommt sie. Sie ist so wenig Prinzessin, wie ich ein Bettler bin. In ihren Augen fackelt ein Feuer, obwohl sie wissen müsste, dass ich sie hasse.
Aber ist sie wirklich das Mädchen, das sie vorgibt zu sein?
Und wenn nicht – wäre es nicht vollkommen dämlich, mich ihr dennoch zu nähern?

SIE
Man hat mir meine Identität gestohlen und mich gezwungen, mich in die Royal Family einzuschleusen.
Ich habe keine andere Wahl, als zu lügen.
Auch nicht, als ich dem arroganten und viel zu attraktiven britischen Prinzen begegne und mein gesamter Körper in seiner Gegenwart entflammt.
Mein Geheimnis muss eines bleiben.
Nur leider ist der Prinz nicht mein einziges Problem. Jemand ist hinter mir her und er wird nicht ruhen, bis er hat, wonach er sucht, oder sich an mir rächen konnte …

BAD PRINCE ist der Auftakt zu einer spannenden, royalen Romanreihe, die im England und Königshaus der Moderne spielt.
Bild- und Textquelle: Jane S. Wonda





Das Korn steht hoch.





"Bad Prince" ist ein Prequel zu "Dark Prince" und erzählt die Geschichte von Chester. Das ganze spielt in der Zeit vor den Geschehnissen von Dark Prince und beleuchtet, wie Chester und Paige zusammen gekommen sind. Außerdem taucht auch immer wieder Alec auf. Ein besonderes Goodie für alle Dark-Prince-Fans!

Nachdem Chester für mich in Dark Prince nur eine „Randfigur“ war, lernt man ihn hier als Hauptcharakter richtig kennen. Und lieben! Chester ist ein klasse Typ, vor allem, wenn er einen hinter seine eiserne Prinzenfassade blicken lässt. 

Paige stolpert mehr oder weniger unfreiwillig in Chesters Leben und richtet so jede Menge Chaos an. Im Gegensatz zu Chester brauchte ich mit ihr Zeit. Erst langsam konnte ich mich für sie erwärmen. Und mehr als einmal habe ich mich gefragt, wie mein Bild der Bad Prince Paige zu der Dark Prince Paige passt. Doch das entwickelte sich. Langsam. 

Bad Prince ist aus der Feder von Jane S. Wonda, die es gekonnt schafft ein Prequel zu Dark Prince zu erzählen. Anfangs braucht es ein wenig, bis sich alles findet und die Geschichte an Fahrt aufnimmt, doch dann ist sie nicht mehr zu bremsen. Eher im Gegenteil, viel zu schnell hat man das Buch fertig gelesen und wünscht sich doch einfach nur, dass es noch weitergehen möge. 






"Bad Prince" ist der Auftakt einer Dilogie rund um die bekannten Figuren Chester und Paige aus Dark Prince. Das Prequel braucht sich aber keinesfalls verstecken und weiß mit einer interessanten, aufregenden und spannenden Story zu überzeugen. Auch Alec-Fans (der Dark Prince) kommen voll auf ihre Kosten! Da auch das Cover wunderschön ist, weiß ich nicht, was einen davon abhalten sollte, dieses Buch zu lesen.







  • Bad Prince - Royales Spiel
  • Bad Prince - Royale Flucht







Keine Kommentare:

Kommentar posten